Nashörner

Breitmaulnashorn

Breitmaulnashorn (Ceratotherium simum) im Zoo Dortmund Breitmaulnashorn (Ceratotherium simum) im Zoo Dortmund
© PD, VDZ

Ordnung: Unpaarzeher (Perissodactyla)
Familie: Nashörner (Rhinocerotidae)

Red List status near threatened

Breitmaulnashorn

Ceratotherium simum
Engl.: The White Rhinoceros or Square-lipped Rhinoceros
Franz.: Le rhinocéros blanc
        
Breitmaulnashorn (Ceratotherium simum) im Zoo Dortmund © PD, VDZ
Breitmaulnashorn (Ceratotherium simum) im Zoo Dortmund © PD, VDZ
Das Breitmaulnashorn wird als potenziell gefährdet gelistet, da es immer noch - und in letzter Zeit vermehrt - illegal gejagt wird, weil es nach wie vor eine Nachfrage nach dem Horn gibt. (Rote Liste: NEAR THREATENED). Die Unterart Ceratotherium simum cottoni - das Nördliche Breitmaulnashorn - ist in der Natur wahrscheinlich ausgestorben, in Zoos existieren noch einige wenige Tiere. Die letzten in Europa gehaltenen, potenziell zuchtfähigen Tiere  wurden in ein eingezäuntes Reservat in Kenia überführt.

Der internationale Handel ist durchBreitmaulnashorn (Ceratotherium simum) im Zoo Augsburg © PD, VDZ
Breitmaulnashorn (Ceratotherium simum) im Zoo Augsburg © PD, VDZ
CITES-Anhang I eingeschränkt. Populationen aus Südafrika und Swasiland - ausschließlich Handel mit lebenden Tiere und Jagdtrophäen - sind duch CITES-Anhang II geregelt.

Verbreitung: Südafrika. (Wieder)-eingeführt in Botswana, Kenia, Mosambik, Namibia, Sambia, Simbabwe, Swasiland, Uganda.
                
Ausgestorben oder vermutlich ausgestorben in der DR Kongo,  im Sudan, in der Zentralafrikanischen Republik und im Tschad.

Haltung in VDZ-Zoos: Augsburg, Dortmund, Duisburg, Erfurt, Gelsenkirchen, Münster, Osnabrück, Salzburg, Schmidin118-003-001-001 ceratotherium simum muenster
Im Allwetterzoo Münster geborenes Breitmaulnashornkalb (Ceratotherium s. simum) - Pressefoto Allwetterzoo
g, Schwerin.

Besonderes: Gegen Ende des 19. Jahrhunderts  hatten nur noch 20-50 Breitmaulnashörner in Hluhluwe und Umfolosi in der damaligen südafrikanischen Provinz Natal überlebt. 1895 wurden die beiden Gebiete unter Schutz gestellt, was der Art erlaubte, bis 1970 einen Bestand von 2'000 Tieren aufzubauen. Um 199118-003-001-001 ceratotherium simum salzburg
Breitmaulnashörner (Ceratotherium s. simum) im Zoo Salzburg ©Zoo Salzburg
0 waren es schon über 6'000. Dank Umsiedlungen vestärkte sich die Bestandeszunahme. Um 2010 wurden bereits über 20'000 Tiere gezählt. Die zunehemende Wilderei der letzten Jahre hat aber seitdem zu einem Stillstand des Populationswachstums geführt.

 Die Nashorn-Fachgruppe (Rhino TAG) der EAZA hat 2005 Richtlinien für die Einfuhr von Breitmaulnashörnern aus Südafrika herausgegeben. Danach sollen im Rahmen des EEP nur solche Zoos Tiere importieren, die für die Haltung von sechs Erwachsenen (2.4) eingerichtet sind. Kühe sollen mindestens 3, Bullen 6 Jahre alt sein, wobei allerdings auch Kühe mit jüngeren Kälbern eingeführt werden können. Nach einem Import soll der betreffende Zoo während mindestens fünf Jahrfen ein Nashornschutzprojekt in Afrika unterstützen.
                
Zu den Zoos, die unter diesen Voraussetzungen Breitmaulnashörner importierten, gehört Augsburg: Hier wurde 2008, nachdem der sehr betagte alte Nashornbulle gestorben war, eine neue Gruppe mit einem Paar aus dem Zoo Salzburg und zwei Kühen aus Südafrika aufgebaut, die 2010 durch einen jungen Bullen aus England ergänzt wurde.

Wie Breitmaulnashörner gehalten werden (Beispiele):
Breitmaulnashorn-Anlage im Allwetterzoo Münster (ZOOLEX Gallery)
Afrikanische Savanne im Zoo Salzburg (ZOOLEX Gallery)

Das Säugetiergutachten 2014 des BMEL gibt 1000 m² als Mindestfläche für ein Außengehege für zwei Tiere und 40 m² als Mindest-Boxenfläche pro Tier vor. Das ist im Falle der Innenboxen mehr als die Empfehlungen der "Best Practice Guidelines" der EAZA. Entsprechend den Erfahrungen der Nashörner haltenden Institutionen und der Schweizerischen Tierschutzverordnung (Stand 2013) halten die Sachverständigen folgende Mindestanforderungen für angemessen:
Außengehege : 500 m², für jedes weitere Tier 150 m² mehr.
Innengehege : Einzelbox 25 m² pro Tier.Die Haltung ist auch in Gruppenställen möglich. In diesem Fall sind Abtrennmöglichkeiten nicht unter 25 m² erforderlich.

Artenschutzprojekte:
Zoo Augsburg: Schutz des Breitmaulnashorns in Uganda
Wiederansiedlung eines zoogeborenen Breitmaulnashorns im Etoscha-Nationalpark

Doktor-, Diplom- und Examensarbeiten:
BEHR, B.V. (2009)
BÖER, M. (1998)
KALTHOFF, A. (2000)
KULOW, W. (1990)
MALEK, G. (2009) 
REINOLD, C. (2014)
SILINSKI, S. (2003)  
STEUER, P. (2007)
WALDER, S. (2007)

Literatur und Internetquellen:
MILLS, G & HES, L. (1999)
SMITHERS, R. H. N. (1983)
VERSTEEGE, K. (2012)

International Rhino Foundation 
Rhino Resource Center

PD/SG - 03.07.2010; 30.11.2013; 06.11.2014

SAF-04-04-04 savanne mfolozi white rhino
Breitmaulnashörner (Ceratotherium s. simum) in Mfolosi, Südafrika © Peter Dollinger, VdZ

Zurück zu Unpaarzeher

Weiter zu Spitzmaulnashorn (Diceros bicornis)

 

Gelesen 5666 mal Letzte Änderung am Freitag, 03 Juni 2016 15:26
© Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) e.V. hyperworx