Habichtartige

Mäusebussard

Mäusebussard (Buteo buteo) im Zoo Halle Mäusebussard (Buteo buteo) im Zoo Halle
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern

Ordnung: Taggreife(Falconiformes)
Unterordnung: Habichtartige und Fischadler (Accipitres)
Familie: Habichtartige (Accipitridae)

Die Gattung Buteo  umfasst 28 Arten, von denen zwei gefährdet, zwei potenziell gefährdet sind und eine unmittelbar vom Aussterben bedroht ist. In VdZ-Zoos werden 2-3 Arten gezeigt, darunter der heimische Mäusebussard.

D LC 650

Mäusebussard

Buteo buteo
Engl.: The Common Buzzard
Franz.: La buse variable

213-003-007-007 buteo buteo HAL PD2
Mäusebussard (Buteo buteo) im Zoo Halle © Peter Dollinger, Zoo Office Bern
Der Mäusebussard ist nicht gefährdet. (Rote Liste: LEAST CONCERN). Er ist weit verbreitet und lokal häufig. 2001 wurde eine Gesamtpopulation von 4 Mio. Tieren geschätzt.

Der internationaler Handel ist nach CITES Anhang II geregelt.

Verbreitung: Praktisch ganz Europa, Nord- und Zentralasien bis Japan. Tiere aus den nördlicheren Regionen überwintern in Afrika, im Nahen Osten und Südasien.

Haltung in VdZ-Zoos: Berlin-Tierpark, Chemnitz (Wildgatter), Halle, Tallinn

Besonderes: Der Mäusebussard ist als Brutvogel an den Wald- / Wald-Steppengürtel gebunden. Die Kulturlandschaft mit ihrem Mosaik von offenen Flächen und Wald kommt ihm entgegen. Der europäische Brutbestand (ohne Russland) umfasst daher etwa 290- 420'000 Paare. Gebrütet wird ab April. In der Regel gibt es nur ein Gelege pro Jahr, das 2-3 (1-5) Eier enthält. Vom 2. Ei an wird gebrütet. Die Brutdauer beträgt 33-34 Tage. Mit 46 Tagen sind die Jungen flugfähig. Vögel der nördlichen Populationen ziehen bei günstigen Wetterverhältnissen oft nur bis Mitteleuropa.

Literatur:
MAUMARY, L. et al. (2007)
PFORR, M. & LIMBRUNNER, A. (1991)

PD/SN - 29.10.2011; wiederholt aktualisiert

Zurück zu Vögel II - Taggreife bis Tauben

Weiter zu Schwarzmilan (Milvus migrans)

Gelesen 2255 mal Letzte Änderung am Sonntag, 16 Oktober 2016 08:50
© Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) e.V. hyperworx