Wehrvögel, Spaltfußgans, Pfeifgänse

Kubapfeifgans

Kuba-Pfeifgans (Dendrocygna arborea) im Zoo Duisburg Kuba-Pfeifgans (Dendrocygna arborea) im Zoo Duisburg
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern

Ordnung: Gänsevögel (ANSERIFORMES)
Unterordnung: Gänseverwandte (Anseres)
Familie: Enten und Gänse (Anseridae)
Unterfamilie: Gänseartige (Anserinae)
Tribus: Pfeifgänse (Dendrocygnini)

Zur Gattung Dendrocygna gehören acht Arten, darunter eine gefährdete. Alle Arten werden in VdZ-Zoos gezeigt.

D LC 650

Kubapfeifgans

Dendrocygna arborea
Engl.: The Cuban Whistling Duck
Franz.: La dendrocygne à bec noir
        
Die Art gilt als gefährdet, weil ihr Bestand relativ klein ist und sich auf verschiedene fragmentierte Populationen verteilt (Rote Liste: VULNERABLE).

Der internationale Handel ist nach CITES Anhang II geregelt. Die Art fällt unter Anhang 2 der Bonner Konvention über wandernde Tierarten (CMS).

Verbreitung: Karibik: Antigua und Barbuda, Bahamas, Cayman Islands, Dominikanische Republik, Haiti, Jamaika, Kuba, Puerto Rico, Saint Kitts und Nevis, Turks und Caicos Inseln, Britische und Amerikanische Jungferninseln.

Haltung in VdZ-Zoos: Augsburg, Berlin-Tierpark, Berlin-Zoo, Bernburg, Cottbus, Heidelberg, Köln, Magdeburg

Besonderes:  Die Kubapfeifgänse leben tagsüber zurückgezogen in Sumpfwäldern, wo sie gerne auf niedrigen Ästen ruhen. Nachts fliegen sie zur Nahrungssuche in die Palmenhaine der Plantagen. Ihre bevorzugte Nahrung sind die traubenartigen Früchte der Königspalme.

Literatur:
DEL HOYO, J., ELLIOTT, A.. & SARGATAL, J. (eds., 1992)
KOLBE, H. (1972)

PD/SN - 15.05.2009; mehrfach aktualisiert

Zurück zu Vögel I - Strausse bis Enten

Weiter zu Herbstpfeifgans

Gelesen 2996 mal Letzte Änderung am Samstag, 26 November 2016 10:32
© Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) e.V. hyperworx