S

Schwarzkappen-Totenkopfaffe

Schwarzkappen-Totenkopfäffin (Saimiri boliviensis) mit Jungtier Schwarzkappen-Totenkopfäffin (Saimiri boliviensis) mit Jungtier
Pressefoto Wilhelma

Wissenschaftlicher Name: Saimiri boliviensis -

Das Europäische Erhaltungszuchtprogramm (EEP, 2000) wird seit 2014 vom Zoo Basel (AB) koordiniert. Im Artkomitee ist auch der Zoo Duisburg (AW) vertreten.

Am 1.1.2013 umfasste das EEP 852 (1370.466.16) lebende Schwarzkappen-Totenkopfaffen in 69 Institutionen. Darunter befanden sich auch 6 Zoos in Australien oder Neuseland mit insgesamt 42 Tieren, die alle auf Vorfahren aus europäischen Zoos zurückgehen.

In 12 VDZ-Zoos wurden 127 Tiere gehalten. Drei Zoos (Aachen, Herberstein und Saarbrücken) hielten Junggesellengruppen.

Tiere in VDZ-Zoos: Datenblatt mit Fotos

Literatur:
VERMEER, J. (2013)

erstellt 10.07.2014

Gelesen 733 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 10 Juli 2014 13:29
© Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) e.V. hyperworx