Schlangen

Abgottschlangen - Boa

Boa (Boa constrictor) im Zoo Augsburg Boa (Boa constrictor) im Zoo Augsburg
Marko Schramm, Augsburg

Überfamilie: Wühl- und Riesenschlangenartige (Boidea)
Familie: Riesenschlangen (Boidae)
Unterfamilie: Boaschlangen (Boinae)

Boa  ist eine monospezifische Gattung, die häufig in Zoos und in Privathand gehalten wird.

D NB 650

Boa, Abgottschlange, Königsschlange

Boa constrictor
Engl.: The Boa Constrictor
Franz.: Le boa constricteur

Die Art ist in der für Riesenschlangen revisionsbedürftigen Roten Liste der IUCN nicht aufgeführt.

Der internationale Handel ist nach CITES Anhang II geregelt außer für Boa constrictor occidentalis (Paraguay, Argentinien), die unter Anhang I fällt.

Verbreitung: Süd- und Mittelamerika, in mehreren Unterarten von Mittelmexiko bis Nordargentinien : Argentinien, Belize, Bolivien, Brasilien, Costa Rica, Dominica, Ekuador, El Salvador, Französisch Guiana, Guyana, Guatemala, Honduras, Kolumbien, Mexiko, Nikaragua, Panama, Paraguay, Peru, St. Lucia, Surinam, Trinidad und Tobago, Venezuela

Haltung in VDZ-Zoos: Basel, Berlin-Zoo, Bochum, Cottbus, Darmstadt, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Erfurt-Aquarium, Hamburg, Linz, Magdeburg, München, Neumünster, Neunkirchen, Osnabrück, Rostock, Salzburg, Schmiding, Schwerin, Straubing, Stuttgart, Tallinn, Ueckermünde, Wien, Wingst

Besonderes: Über die Körperlänge von Riesenschlangen kursieren die wildesten Gerüchte. So zitiert CARL HAGENBECK (1908) den Bericht eines Mr. GARGNER über seine "Reisen durch Brasilien" wonach eine 37 Fuss (11.2 m) lange Boa constrictor ein ganzes Pferd verschlungen haben soll. "Die Kopfknochen waren unbeschädigt, woraus man schloss, dass die Boa das ganze Tier verschlungen hatte." Tatsächlich erreichen Boas selten eine Länge von mehr als 3 m und das längste bekannte Tier war knapp 5.6 m lang (MEHRTENS, 1993). Gefressen werden vorwiegend kleinere Säugetiere, bis etwa zur Größe eines halbwüchsigen Pekaris oder Capybaras, ferner Vögel, Echsen und kleine Kaimane.

Literatur:
HAGENBECK, C. (1908)
MEHRTENS, J. M. (1993)

PD - rev. 09.12.2013

Zurück zu Schlangen

Weiter zu Corallus

Gelesen 4905 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 09 Juli 2015 14:08
© Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) e.V. hyperworx