Einheimische Amphibien

Erdkröte

Erdkröte (Bufo bufo) im Natur- und Tierpark Goldau Erdkröte (Bufo bufo) im Natur- und Tierpark Goldau
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern

Ordnung: Froschlurche (Anura)
Familie: Kröten (Bufonidae)

D LC 650

Erdkröte

Bufo bufo
Engl.: The Common Toad
Franz.: Le crapaud commun

403-002-003-025 bufo bufo aquazoo l
Erdkröten bei Paarung (Bufo bufo) beim Aquazoo Düsseldorf © Peter Dollinger, Zoo Office Bern
Die Art ist weltweit nicht gefährdet (Rote Liste: LEAST CONCERN). In Deutschland, Österreich und der Schweiz je nach Region auf Vorwarnliste, verletzlich oder gefährdet, in Liechtenstein gefährdet.

403 002 003 025 bufo bufo map
Approximative Verbreitung der Erdkröte (Bufo bufo). NB: die Art geht in Zentralasien noch etwas weiter nach Osten
Der internationale Handel ist durch CITES nicht geregelt. Die Erdkröte ist nicht in den Anhängen der FFH-Richtlinie (92/43/EWG) aufgeführt.

Verbreitung: weit verbreitet in Europa, Nordafrika, dem Nahen Osten und Zentralasien

Haltung in VdZ-Zoos: Frankfurt, Goldau, Nordhorn, Schwerin, Straubing, Stuttgart  

403-002-003-025 bufo bufo metamorphose AG
Metamorphose bei der Erdkröte – von der Kaulquappe zum Krötchen © Axel Gebauer, ehem. Naturschutz-Tierpark Görlitz
Biologie: Die Erdkröte ist die einzige heimische Amphibienart, die sich regelmäßig in auch von Fischen bewohnten Gewässern fortpflanzt, weil ihr Laich für Fische unbekömmlich ist. Der Laich wird in langen, mehrere Tausend Eier enthaltenden Schnüren abgesetzt. Die Larven schlüpfen nach 1-2 Wochen, die Metamorphose findet je nach Temperatur nach weiteren 7-16 Wochen statt.

Lebensraumansprüche: Vorzugsweise größere, dauerhafte Weiher und Seeufer mit Schilf und reichlicher Unterwasservegetation. Landlebensraum sind Wälder, im Sommer bis 3 km, im Winter bis 1 km vom Laichgewässer entfernt.

Schutzmaßnahmen: Erhaltung der Laichgewässer oder deren Ersatz in unmittelbarer Nähe. Bei neu geschaffenen Laichgewässern eventuell Einsetzen von Laich oder Kaulquappen. Schutz der Wanderzüge vor Straßenverkehr.

Schutzprojekte:
Zoo Augsburg: Neuer Amphibien-Lebensraum im Zoo ...mehr
Tierpark Bischofswerda: Erhalten eines wertvollen Amphibienbiotops ...mehr
Aquazoo Düsseldorf: Rund um den Aquazoo Lebensraum für Amphibien schaffen ...mehr
Natur- und Tierpark Goldau: Schaffen neuer Lebensräume für Amphibien im Zoogelände ...mehr
Kölner Zoo: Amphibienschutz im im Nüssenberger Busch ...mehr
Zoo Landau: Aufwertung eines Teichgebiets als Amphibienbiotop ...mehr
Wildpark Langenberg: Amphibienschutz im Wildnispark Zürich ...mehr
Tierpark Nordhorn: Wir helfen Kröten und Fröschen auf die Sprünge! ...mehr
Tiergarten Schönbrunn, Wien: Sichere Amphibienwanderung ermöglichen ...mehr

Literatur:
KÜHNIS, J. (2011)
MEYER et al. (2009)

Weitere Informationen
KARCH-Datenblatt

PD - 24.09.2009; mehrfach aktualisiert

Zurück zu einheimische Amphibien

 Weiter zu Kreuzkröte (Bufo calamita)

Gelesen 3072 mal Letzte Änderung am Dienstag, 25 Oktober 2016 14:35
© Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) e.V. hyperworx