Tiere in VDZ-Zoos (1)

Wieviele Tierarten es auf der Erde gibt, ist nicht bekannt Herumgeboten werden Zahlen von zwei bis zu spekulativen 60 Millionen (einschließlich Mikroparasiten). Beschrieben sind wohl etwa 1.5 Millionen, davon rund 5'500 Säugetierarten, 10'000 Vogelarten, 9'100 Reptilienarten, 6'600 Amphibienarten und 32'000 Arten von Knorpel- und Knochenfischen. Die übrigen sind Wirbellose, hauptsächlich Insekten. Obwohl die Biologische Vielfalt bedroht ist, nimmt die Zahl der bekannten Tierarten laufend zu, teils weil bisher unbekannte Arten entdeckt und neu beschrieben, teils weil bekannte Arten in mehrere Arten aufgeteilt werden, hauptsächlich aufgrund molekulargenetischer Untersuchungen.

In Zoos werden zur Hauptsache Wirbeltiere gehalten, bei den Säugetieren rund 20 %, bei den Vögeln rund ein Viertel der beschriebenen Arten, viele davon in mehreren Unterarten. Von den Wirbellosen wird nur eine kleine Artenzahl als Beispiele gezeigt.

Die Angaben darüber, in welchen VDZ-Zoos eine Tierart gehalten wird, stammen aus Quellen des Europäischen Zoo- und Aquarienverbandes (EAZA), dem International Species Inventory System (ISIS), der Zootierliste (www.zootierliste.de), Mitteilungen der einzelnen Zoos oder eigenen Feststellungen. Die Datumsangabe unten auf jeder Seite gibt an, wann die letzte Aktualisierung erfolgt ist. Da Zootierbestände naturgemäß einem steten Wandel unterworfen sind und Tiere auch hinter den Kulissen gehalten werden, kann keine Gewähr übernommen werden, dass eine bestimmte Tierart in einem bestimmten Zoo zum Zeitpunkt Ihres Zoobesuchs auch tatsächlich zu sehen ist.

In dieser Kategorie werden auch Tierarten vorgestellt, die früher in VdZ-Zoos vertreten waren, derzeit aber fehlen: Gegenwärtig keine Haltungen

© Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) e.V. hyperworx