Lebensräume in Afrika (32)

Karte afrika2

 

 

Nordafrika
(1) Mediterrane Region und Atlas
(2) Wüsten und Halbwüsten

West- und Zentralafrika
(3) Steppen und Trockensavannen
(4) Savannen und Trockenwälder
(5) Tropische Feucht- und Regenwälder
(6) Gebirge
(11)Gewässer und Feuchtgebiete

Ostafrika
(3) Steppen und Trockensavannen
(4) Savannen und Trockenwälder
(6) Gebirge
(11)Gewässer und Feuchtgebiete

Südliches Afrika
(4) Savannen und Trockenwälder
(7) Trockensavannen und Grasländer
(8) Wüsten und Halbwüsten
(9) Subtropische Feuchtwälder
(11) Gewässer und Feuchtgebiete

(10) Kapregion

Afrika Regionen
Die Subregionen Afrikas: Nord-, West-/Zentral- , Ost- und Südliches Afrika sowie Madagaskar
Zoogeografisch ist Afrika im Wesentlichen identisch mit der Äthiopischen Region, von der Madagaskar und andere Inseln des Indischen Ozeans eine klargetrennte Subregion bilden. Auf dem afrikanischen Kontinent lassen sich drei Subregionen unterscheiden, die west- und zentralafrikanische, die ostafrikanische und die südafrikanische. Am Mittelmeer reicht die Palaearktis in den Kontinent hinein und die Sahara bildet eine Übergangszone.

Botanisch gesehen finden wir in Afrika drei der sechs Florenreiche der Erde: die Gebiete nördlich der Sahara gehören noch zur Holarktis, die Winterregengebiet im Süden Afrikas bilden die Capensis, das kleinste, aber im Verhältnis zur Fläche artenreichste Florenreich, und der große Rest ist Teil der Paläotropis, die im Osten bis nach Neuguinea reicht.

 


 

(1.1) Mittelmeerregion(1.2) Atlantikküste(1.3) Atlas-Vorland(1.4) Gebirge Mittelmeerregion Von Kap Spartel an der Straße von Gibraltar bis nach Tunesien hinein fallen die Berge unmittelbar zum Meer ab. Das Klima unmittelbar an der…
Mit einer Fläche von rund 9 Millionen km² ist die Sahara ist die größte Trockenwüste der Erde. Von West nach Ost misst sie bis gegen 6'000 km, unterbrochen nur von…
Die nördliche Steppen und Trockensavannen erstrecken sich als etwa 200 bis 400 km breites Band von Senegal über Mauretanien, Mali, Niger und Tschad sowie die nördlichsten Gebiete von Burkina Faso,…
In Gebieten mit 1000-1500 mm Jahresniederschlag entwickelt sich eine Feuchtsavanne. Die Bäume stehen hier dichter als in der Trockensavanne und können sogenannten Trockenwald bilden, d.h. eine Waldformation bei der die…
(5.1) Westafrikanischer Regenwald(5.2) Zentralafrikanischer Regenwald(5.3) Feuchtwälder Das Regenwaldgebiet West und Zentralafrikas wird durch die Dahomey-Lücke unterteilt, eine Trockenzone die sich vom Osten Ghanas bis zum Westen Nigerias erstreckt und einen…
(6.1) Kamerunberg(6.2) Die Vulkane der Insel Bioko(6.3) Virunga-Vulkane(6.4) Ruwenzorigebirge(6.5) Hochland von Adamaua(6.6) Nimbaberge   Die höchsten Gebirge West- und Zentralafrikas sind in der Guinearegion der Kamerunberg und die Vulkane der…
(11.1) Fließgewässer (11.2) Stehende Gewässer(11.3) Feuchtgebiete(11.4) Mangroven Tiere in VDZ-Zoos: Flusspferd, Zwergflusspferd, Rotbüffel , Ellipsenwasserbock, Sitatunga; Zwergtaucher, Rosapelikan, Rötelpelikan, Kormoran, Graureiher, Goliathreiher, Kuhreiher, Seidenreiher, Zwergdommel, Nachtreiher, Schuhschnabel, Hammerkopf, Weißstorch, Abdimstorch,…
Die nördliche Steppen und Trockensavannen erstrecken sich südlich der Sahara als etwa 200 bis 400 km breites Band vom Atlantik bis zum Roten Meer. In Ostafrika gibt es zusätzlich eine…
250-700 mm Niederschlag im Jahresmittel, Trockenzeit 8-10 Monate. Auf feinkörnigen, oft basischen Substraten Dornsavanne, auf grobkörnigen, häufig nährstoffarmen Substraten Dorngehölze, bei Überweidung dichter Dornbusch. Bäume mit schirmartiger Krone, Dornen und…
In Gebieten mit 1000-1500 mm Jahresniederschlag entwickelt sich eine Feuchtsavanne. Die Bäume stehen hier dichter als in der Trockensavanne und können sogenannten Trockenwald bilden, d.h. eine Waldformation bei der die…
Seite 1 von 4
© Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) e.V. hyperworx