Tierhaltung (56)

Zoos setzen primär lebende Tiere ein, um ihre gesellschaftlichen Aufgaben in den Bereichen Artenschutz, Tierhaltung und Bildung zu erfüllen. Sie unterscheiden sich dadurch von allen anderen kulturellen Einrichtungen. Tierhaltung in Verbindung mit Bildung und Kommunikation ist daher die Kernkompetenz der Zoos. Und aus der Tier-Mensch-Begegnung ergibt sich ein Beitrag, den sie zur Erhaltung der Biodiversität leisten.
Um diesen Beitrag zu realisieren, halten VdZ-Mitgliederzoos ihre Tiere nach hohen wissenschaftlichen und tierschutzrelevanten Standards (VdZ-Positionspapier zur Tierhaltung). Sie befolgen zudem die Standards der Welt-Zoo- und Aquarien-Tierschutzstrategie (Download der deutschen Übersetungen: Vollständiger Text; Zusammenfassung).

Literatur:
DOLLINGER, P. (Hrsg., 2010)
HEDIGER, H. (1977)
SALZERT, W. (2010)

PD - 07.01.2013


Zoologische Gärten halten ihre Tiere nach den Erkenntnissen der Tiergartenbiologie, einer von HEINI HEDIGER im Jahr 1942 begründeten Fachrichtung, die ein Grenzgebiet unterschiedlichster wissenschaftlicher Disziplinen mit einem Bezug zur Haltung…
Das Magazin "Der STERN" führte in den Jahren 2000 und 2008 je einen „Großen Zoo-Test“ durch. Dabei wurde festgestellt, dass die Zoos zwischen dem ersten und dem zweiten Test enorme…
Zookritik gründet vielfach auf der für viele Zoos typischen Tierhaltungssituation wie sie  vorherrschte, also zu einer Zeit als die moderne Tiergartenbiologie noch nicht so weit entwickelt war und es weder…
In den Internetauftritten zoofeindlicher Organisationen finden sich in aller Regel Aufnahmen, auf denen ein Vertreter einer charismatischen Tierart in einer deprimierenden Umgebung gezeigt wird. Die Bilder sind möglichst unvorteilhaft durch…
In den Internetauftritten zoofeindlicher Organisationen finden sich in aller Regel Aufnahmen, auf denen ein Vertreter einer charismatischen Tierart in einer deprimierenden Umgebung gezeigt wird. Die Bilder sind möglichst unvorteilhaft durch…
Die Stadtmenschen neigen dazu, Tiere zu vermenschlichen und ihnen Gedankengänge, Empfindungen und Bedürfnisse zu unterstellen, die sie selbst haben. Bekenntnisse zum Tierschutz nehmen religiöse Züge an, was in Deutschland sogar…
Wer Tiere hält, muss sie entsprechend ihrer Art und ihren Bedürfnissen angemessen ernähren, pflegen und sie verhaltensgerecht unterbringen. Um das zu tun, muss man wissen, was sie brauchen, was ihre…
Zoos werden von Menschen für Menschen gemacht. Deshalb müssen sie nicht nur den Ansprüchen der gehaltenen Tiere genügen, sondern auch die Bedürfnisse und Vorgaben der menschlichen Gesellschaft berücksichtigen. Sie sind,…
Gehege müssen von Gesetzes wegen eine bestimmte Mindestgröße aufweisen, (siehe hierzu das Säugetiergutachten) denn einmal darf die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so eingeschränkt werden, dass ihm Schmerzen…
Die Beschaffenheit der Gehegeböden hängt von den gehaltenen Tieren ab. Eine Rolle spielen dabei Besatzdichte, Sozialverhalten und artspezifische Verhaltensweisen der Bodennutzung, wie Graben oder Wühlen. Unbehandelte, allenfalls begrünte Naturböden können…
Seite 1 von 6
© Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) e.V. hyperworx